Aleksandra Mistireki

Aleksandra Mistireki, lic. phil

externe Lehrbeauftragte

aleksandra.mistireki@archaeologie.uzh.ch

Curriculum vitae

Geboren in Kranj (SLO) am 09. März 1985.

1997-2005: Liechtensteinisches Gymnasium Vaduz (Typus B: Latein).

2005-2012: Studium der Klassischen Archäologie, der Ur- und Frühgeschichte an der Universität Zürich und der Erdwissenschaften an der ETH Zürich.

2010-2012: Hilfsassistenz für die Bilddatenbank Easy-DB am Institut für Archäologie, Fachbereich Klassische Archäologie der Universität Zürich.

2009-2012: Semesterassistenz (Tutorat) am Institut für Archäologie, Fachbereich Klassische Archäologie der Universität Zürich.

2012: Lizentiat in Klassischer Archäologie am Institut für Archäologie, Fachbereich Klassische Archäologie der Universität Zürich bei Prof. C. Reusser mit einer Arbeit mit dem Titel Die Lopades von Spina. Untersuchungen zur Typologie, Verbreitung und Aneignung griechischer Gebrauchskeramik.

2012-2015: Assistenz am Institut für Archäologie, Fachbereich Klassische Archäologie der Universität Zürich. Bibliothek und Bilddatenbank Easy-DB.

Während der Assistenz: Lehrbeauftragte am Institut für Archäologie, Fachbereich Klassische Archäologie der Universität Zürich: Zürcher Archäologie Forum, Proseminar A1: Griechische Kunst.

2015-2018: Dreijähriges Doktoratsstipendium des Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung. Zweiwöchiger Aufenthalt an der Università del Salento in Lecce, am Dipartimento di Beni Culturali, sechsmonatiger Aufenthalt an der Sapienza Universität in Rom, am Dipartimento Scienze dell’Antichità, einmonatiger Aufenthalt an der Universität Barcelona, am Equip de Recerca Arqueològica i Arqueomètrica, mehrmonatige Aufenthalte in Spina, Ferrara zur Materialaufnahme und Fundbearbeitung.

2018: Doktorat in Klassischer Archäolgie an der Universität Zürich bei Prof. C. Reusser. Dissertation mit dem Titel Spina. Wohnen und Handwerk im Venedig der Antike. Zur Rekonstruktion eines Hauses und dessen Ausstattung im 4. Jh. v. Chr.

2018-2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Archäologie, Fachbereich Klassische Archäologie der Universität Zürich. Abschluss des Grabungsprojektes in Spina (FE, Italien).

Seit 1. Mai 2018: Wissenschaftliche Assistenz und Postdoc an Institut für Archäologische Wissenschaften, Abteilung Mittelmeerarchäologie der Universität Bern. Bibliothek und Lehre sowie Ausgrabungen in Himera (Sizilien).

Während der Assistenz: Lehrbeauftragte am Institut für Archäologische Wissenschaften, Abteilung Mittelmeerarchäologie der Universität Bern: Grundlagenseminare I-III (Archaik, Klassik, Hellenismus und Römische Zeit), Seminar zur Exkursion Lucca-Pisa-Florenz.

2019: Lehrbeauftragte am Institut für Archäologie, Fachbereich Klassische Archäologie der Universität Zürich. Seminar: Delos – religiöses und ökonomisches Zentrum der Ägäis.

Feldforschungen

2007: Agia Varvara - Almyras, Zypern, Institut für Archäologie, Fachbereich Prähistorische Archäologie der Universität Zürich. Fundbearbeitung.

2008: Hohle Fels, Baden-Württemberg, Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters der Universität Tübingen. Ausgrabung, Schlämmen, Fundbearbeitung und Dokumentation.

2008-2009: Monte Iato, Sizilien, Institut für Archäologie, Fachbereich Klassische Archäologie der Universität Zürich. Funddokumentation und Fundbearbeitung.

2009: Prospektion auf der Lägern, Zürich, Projekt der Kantonsarchäologie Zürich in Zusammenarbeit mit dem Institut für Archäologie, Fachbereich Prähistorische Archäologie der Universität Zürich.

2009: Mont Lassois, Burgund, Institut für Archäologie, Fachbereich Prähistorische Archäologie der Universität Zürich. Ausgrabung, Schlämmen, Fundbearbeitung und Dokumentation.

2010: Eretria, Euböa, Swiss School of Archaeology in Greece. Ausgrabung, Fundbearbeitung und Dokumentation.

2010: Lägern, Zürich, Kantonsarchäologie Zürich. Ausgrabung und Dokumentation.

2010-2017 (exkl. 2012): Spina, Provinz Ferrara, Institut für Archäologie, Fachbereich Klassische Archäologie der Universität Zürich. Ausgrabung und Fundbearbeitung.

2010-2011: Grabung Opéra, Zürich, Stadtarchäologie Zürich. Ausgrabung und Dokumentation.

2013: Weesen, St. Gallen, Kantonsarchäologie St. Gallen. Ausgrabung und Dokumentation.

2013-2014: Fraumünsterquartier, Zürich, Stadtarchäologie Zürich. Ausgrabung und Dokumentation.

2017: Schleitheim, Schaffhausen, Kantonsarchäologie Schaffhausen. Ausgrabung und Dokumentation.

2018-2019: Himera, Sizilien, Institut für Archäologische Wissenschaften, Archäologie des Mittelmeerraumes der Universität Bern. Ausgrabung, Fundbearbeitung und Dokumenation.

Wissenschaftliche Vorträge

29.-30.03.2019: Internationale Tagung «Crossing the Alps. Early Urbanism between Northern Italy and Central Europe (900-400 BC) (Mailand). Vortragstitel: Exploring Spina. Urbanism, architecture and material culture.

07.12.2018: Forschungskolloquium an der Universität Bern, Abteilung Archäologie des Mittelmeerraumes. Vortragstitel: Spina: Wohnen und Handwerk im Venedig der Antike. Zur Rekonstruktion eines Hauses und dessen Ausstattung im 4. Jh. v. Chr.

29.11.2018: Workshop an der Universität Bern, Abteilung Archäologie des Mittelmeerraumes. Vortragstitel: Meals for the gods. Food preparation in sacred areas

10.11.2018: Table Ronde der SAKA-ASAC an der Universität Zürich: Das Handwerk in der Antike. Vortragstitel: Hinweise zur häuslichen Produktion im etruskischen Spina

22.-26.05.2018: 19th International Congress of Classical Archaeology (AIAC) Cologne/Bonn. Vortragstitel: Dietary Habits and Economy in the Etruscan Settlement of Spina (Comacchio-FE)

21.02.2017: Zürcher Kolloquium «Zürcher Archäologische Forschungen» an der Universität Zürich, Fachbereich Klassische Archäologie. Vortragstitel: Spina: Wohnen und Handwerk im Venedig der Antike. Zur Rekonstruktion eines Hauses und dessen Ausstattung im 4. Jh. v. Chr. Ein Zwischenstand

07.12.2016: Basler Kolloquium «Aus laufenden archäologischen Forschungen» an der Universität Basel, Departement Altertumswissenschaften, Fachbereich Klassische Archäologie. Vortragstitel: Spina: Wohnen und Handwerk im Venedig der Antike. Zur Rekonstruktion eines Hauses und dessen Ausstattung im 4. Jh. v. Chr.
 
28.10.2016: Tagung «Ricerche dell’Università di Zurigo a Spina e Monte Iato» an der Scuola di Specializzazione in Beni Archeologici der Universität Salento in Lecce. Vortragstitel: Abitazione e artigianato in una città etrusca nel IV sec. a.C.

30.06.2016: «Spina News» in Comacchio (FE). Vortragstitel: Spina. Vivere in una casa del IV sec. a.C.

22. – 23.01.2016: Tagung «Keramik der Etrusker und Italiker» an der Universität Hamburg. Vortragstitel: Die indigene Keramik Spinas. Zum Repertoire eines Hauses im 4. Jh. v. Chr.

19. – 20.11.2015: Kongress «Schweizer Archäologie im westlichen Mittelmeerraum» am Schweizer Institut in Rom. Vortragstitel: Spina: Wohnen und Handwerk einer etruskischen Stadt im 4. Jh. v. Chr.

02. – 03.05.2014: Workshop «Dining in context. What shape should we use: Choices of dining vessel shapes, c. 700-100 BC» an der Universität Wien. Vortragstitel: Die lopades von Spina. Griechische Essgewohnheiten in Etrurien?

Publikationen

A. Mistireki – L. Zamboni, Exploring Spina. Urbanism, architecture and material culture, in: L. Zamboni – M. Fernández-Götz – C. Metzner-Nebelsick (Hrsg.), Crossing the Alps. Early Urbanism between Northern Italy and Central Europe (900-400 BC), International Conference Milan 29-30 March 2019 (in Vorbereitung).

E. Mango – M. Boglione – A. Mistireki, Siebter Vorbericht zu den Forschungen in Himera (2018), Antike Kunst 62, 2019 (im Druck)

A. Mistireki, Die Lopades von Spina – Griechische Kochgefässe in Etrurien? Antike Kunst 62, 2019 (im Druck).

A. Mistireki, Hinweise zur häuslichen Produktion im etruskischen Spina, Bulletin der Schweizer Arbeitsgemeinschaft für Klassische Archäologie 2018 (in Vorbereitung).

A. Mistireki, Furnace Lining, in: C. Peege (Hrsg.), Agia Varvara - Almyras. An Iron Age Copper Smelting Site in Cyprus (Oxford 2018) 245-252.

A. Mistireki, Antike Feste, Bulletin der Schweizer Arbeitsgemeinschaft für Klassische Archäologie 2017 (Zürich 2018).

A. Mistireki – F. Notarstefano – C. Reusser, Dietary Habits and Economy in the Etruscan Settlement of Spina (Comacchio-Ferrara), in: 19th International Congress of Classical Archaeology Cologne/Bonn 22-26 May 2018 (in Vorbereitung).

T. Krapf – A. Mistireki, Ein Vierteljahrhundert Vernetzungsarbeit. 25 Jahre Schweizer Arbeitsgemeinschaft für Klassische Archäologie SAKA-ASAC, NIKE 5, 2017, 14-17.

A. Mistireki, The Lopades from Spina. Greek Nutrition Habits in Etruria?, in: Dining in Context. What Shape Should We Use: Choices of Dining Vessel Shapes, c. 700 – 100 BC, Tagung Wien 02.-03. Mai 2014 (im Druck).

Mitgliedschaften

Seit März 2014: Vorstandsmitglied der Schweizer Arbeitsgemeinschaft für Klassische Archäologie SAKA-ASAC. Eventmanagement, Bulletin.

Aktuelle Lehrveranstaltungen