Judith Bucher

Frau Judith Bucher

Technische Assistentin künstlerische Illustratorin

Tel.: +41 (0)44 634 38 33

Raumbezeichnung: KO2-F-161

Präsenzzeiten: nach Vereinbarung

jbucher@archaeologie.uzh.ch

Curriculum vitae

Biographie von Bucher Judith

Seit 1.12.2006 wissenschaftliche Illustratorin an der Abt. für Ur- und Frühgeschichte.

Ab 1991 – 2006 wissenschaftliche Illustratorin bei der Kantonsarchäologie Luzern, Arbeiten u. a. für: Dr. Jakob Bill, Dr. Peter Eggenberger, lic. phil. Jürg Manser, Dr. Hermann Fetz, Dr. Ebbe Nilsen, Dr. Annick de Capitani, Judith Rickenbach, Christine Meyer Freuler, lic. phil. Fabian Küng, lic. phil Chantal Hartmann.
Mitarbeit an Ausgrabungen.

Bis 1994 zusätzlich Freelance für die archäologischen Dienste der Kantone Zug und St. Gallen, Arbeiten u.a. für Dr. Regula Steinhauser Zimmermann, Dr. Rüdiger Rotkegel, Dr. Stefan Hochuli, Dr. Irmgard Grüninger.

1983 – 1989 Hochschule für Gestaltung, Luzern (ehm. SfGL).

1989 – 1990 Iceland Academy of the Arts, Reykjavik / Mixed Media (Stipendium Landis & Gyr, Zug).

Illustrationen u. A. für folgende erschienene Publikationen:
- Luzern: Bauen am Fluss, archäologische Untersuchungen an der Krongasse 6-10. Fabian Küng, Archäologische Schriften Luzern; 10 / 2006
- Willisau im Spiegel der Archäologie: Die Geschichte einer viermal zerstörten Stadt. Peter Eggenberger, Archäologische Schriften Luzern; 5.1 / 2002 (Band 1)
- Willisau im Spiegel der Archäologie: Funde aus den archäologischen Forschungen. Peter Eggenberger, Archäologische Schriften Luzern; 5.2 / 2005 (Band 2)
- Triengen Murhubel, Ein römischer Gutshof im Suretal. Hermann Fetz, Christine Meyer-Freuler, (Altfunde, Metallfunde und z.T. Keramikfunde) 1997
- Goldenes Bronzezeitalter, Die Bronzezeit im Kanton Luzern. Jakob Bill 1995
- Alt-Eschenbach, Eine spätmittelalterliche Stadt-Wüstung. Judith Rickenbach, 1994
- Nottwil: Kapelle St. Margrethen. Jürg Manser, 1993

Publikationen von Bucher Judith

Publikationsliste Bucher Judith ab 2009 (ZORA)