Dr. Senn, Marianne

Frau Marianne Senn, Dr.

Lehrbeauftragte für Archäometallurgie

Tel.: +41 (0)44 823 43 43

marianne.senn@empa.ch

Curriculum vitae

Profil von Dr. Senn Marianne

Die Forschungen von Marianne Senn konzentrierten sich in den letzten acht Jahren auf die Erschliessung von Arbeittechniken und Produkten aus dem frühmittelalterlichen Weiler Develier-Courtételle im Kanton Jura. In diesem Weiler wurde die grösste Menge Schmiedeschlacken mit frühmittelalterlicher Datierung in Europa ausgegraben. Heute ist es möglich, Produkte und Arbeitstechniken der Schmieden dieses Weilers basierend auf metallographischen und chemischen Untersuchungen annähernd zu umreissen. Der Weiler liegt im Verhüttungsdistrikt des Zentraljuras, dessen Rohstoffe und Produktionsorte durch die Forschungen von Ludwig Eschenlohr und Vincent Serneels in den letzten Jahren erschlossen wurden.
Weitere Arbeitsgebiete sind die Material- und Technikgeschichte der eisenzeitlichen Schwertherstellung und Vertiefung von Untersuchungen zur chemischen Beziehung Eisenerz-Eisen im Raum nördlich der Schweizer Alpen.

Biographie von Dr. Senn Marianne

Bereits während dem Studium der Ur- und Frühgeschichte an der Universität Zürich wandte Marianne Senn Bischofberger sich dem Metall Eisen zu. Erste Arbeiten befassten sich mit der typologischen Zuweisung von Eisenfunden aus römischen Villen im Kanton Zürich. Gleichzeitig erwachte das Interesse an Verhüttungsexperimenten von Eisen, die viel zum Verständnis des Materials Eisen im archäologischen Kontext beitragen. Die Interpretation von Schlackenfunden aus der Ostschweiz war der nächste Schritt. Später folgte die Weiterbildung in der mikroskopischen und chemischen Untersuchung von archäologischen Eisengegenständen an der Eidgenössischen Forschungs- und Materialprüfungsanstalt (EMPA). Die Einbettung in die Arbeitsgemeinschaft für Eisenarchäologie (SAGEA/GSAF) und in befreundete, französische Arbeitsgruppen ermöglichte es, Forscherin im Feld der Technik- und Materialgeschichte des Eisens zu werden. Heute arbeitet Marianne Senn im Rahmen des Zentrums für Kulturgüteranalytik an der EMPA in Dübendorf am Kontakt zwischen Naturwissenschaftern und Archäologie und Denkmalpflege. Daneben ermöglicht ein Ort für experimentelle Archäologie an der EMPA das Ausführen von Experimenten im Bereich Metalle.

Publikationen von Dr. Senn, Marianne

Publikationsliste Dr. Senn, Marianne ab 2009 (ZORA)